Archiv des Autors: Bruno Wüstner

Über Bruno Wüstner

Stadtrat a.D. Bregenz Landessekretär des Pensionistenverbandes a.D.

Zum Erntedank nach Grünkraut bei Ravensburg

Witterungsbedingt starteten wir unsere traditionelle Montagstour einen Tag später, am 24. September 2019. Es gab ein wenig Sonnenschein und noch angenehme Temperaturen auf unserem Weg vom Bregenzer Hafen über Oberreitnau, Hiltensweiler, Laimnau-Tannau, vorbei an Tettnang nach Grünkraut, unweit von Ravensburg. Unser Vorfahrer Hans Jörg Maurer wusste dabei Wege, die wir so bisher noch nie befahren haben. Nach gut 2,5 Stunden kamen

wir in der riesigen Garten- und Pflanzenwelt Fleischer in Grünkraut an. Im Glashaus, unter Palmen, hielten wir Mittagsrast und wurden kulinarisch-schwäbisch verwöhnt. Trotz der angesagten nachmittäglichen Wetterstörung aus der Schweiz hatten wir beim Heimweg wieder optimale Bedingungen und erreichten über Bodnegg, Neukirch, Neuravensburg, Hergensweiler und Hörbranz wieder den Bodensee. In der Lochauer „Fähre“ ließen wir den wunderschönen Sporttag ausklingen.

Wegen der Wetterprognose: Nächste Radtour am Dienstag, 24.09.2019 nach Grünkraut

Radtour am Dienstag, 24.09.2019 nach Grünkraut

Treffpunkt um 09:30 Uhr Schiffshafen Bregenz. Hans Jörg Maurer führt uns durch Baden Württembergs größtes Obstanbaugebiet nach Ravensburg! Harmonischer Mittagstreff wird dann wieder in der ganz besonderen Gartenwelt Fleischer in Liebenau sein. Der Wettergott hat sicher ein Einsehen mit uns und schenkt uns hoffentlich angenehmes Radlerwetter! Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

Montafontour perpedales: extrem schön!

Unser Vorfahrer Hans Jörg Maurer hatte den Wunsch, wieder einmal ins schöne Montafon zu radeln. Freunde von perpedales aus dem ganzen Land trafen sich dazu, angereist mit der Bahn, am 16. September beim Bahnhof in Bludenz. Ausgeschrieben war die Tour ab dem Alpenstädtle zum Geburtshaus von Bischof Rudigier in Partenen. Wunderbar warmes Herbstwetter war uns allen dabei beschieden. Zu Mittag gab´s den Einkehrschwung im urigen Gasthaus „Sonne“ mit seiner Terrasse und dem grandiosen Panorama in Partenen. Nebst köstlichen Kässpätzle nach „Muntafuner-Art“ wurde auch andere Hausmannskost serviert. Diese Wirtschaft kann wirklich weiter empfohlen werden. Angeschubbst vom Südwind war die Abfahrt zurück nach Bludenz extrem schön. Zu Kaffee und Kuchen wollten wir aber unbedingt noch im „Golfplatz-Stöbli“ in Tschagguns zukehren, wo wir einmal mehr von den sehr freundlichen Gastwirten empfangen und bedient wurden.

Zum Herbstanfang auf historischen Radwegen

Unsere höchsten Vorarlberger Berge waren am 10. September 2019 schon angezuckert. Auch die Morgenstunden waren dem Herbstbeginn geschuldet ziemlich frisch. Dennoch machte sich eine Gruppe aus dem Freundeskreis perpedales auf den Weg nach Malleichen. Die dortige Badwirtschaft Malleichen, sowie der Ort selbst gehört zum Argental im Westallgäu und war diesmal Ziel unseres Radtages. Der Marktobelbach und die Argen sind die Grenze zu Baden-Württemberg. Das Wirtshaus, „Badwirtschaft“ genannt, liegt aber noch auf bayerischer Seite. Der Bodensee-Königsee-Radweg führt direkt an Malleichen vorbei. Vielen ist diese Gegend unbekannt. Unser Start war der Hafen in Bregenz. Übers Leiblachtal kamen wir oberhalb von Lindau nach Thumen und Hergensweiler ins Argental nach Malleichen. Dort machten wir ausgiebig Mittagsrast. Über Lindenberg kamen wir zur Kaffeepause nach Scheidegg. Heimwärts von Möggers und Eichenberg erreichten wir nach der imposanten Abfahrt wieder den Bodensee. Hans Jörg Maurer führte uns ortskundig und sicher über viele Höhenmeter und gesamt 80 Kilometer.

Zwei erfolgreich schöne Radtouren

Ende August und Anfang September wurden wir bei zwei Radausfahrten mit herrlichem Wetter verwöhnt. Am 26. August 2019 führte unser Senior Fritz Hartenthaler 12 Freunde des Radteams „Ins Blaue“! Treffpunkt war das Pfarrheim in Wolfurt. Von dort ging es ins Rheindelta nach Hard, Fußach und Gaißau. Dem Rhein flussaufwärts gelangten alle wohlbehalten nach Koblach. Im dortigen Gasthaus „Harmonie“ wurde zu Mittag gegessen. Am 3. September, witterungsbedingt an einem Dienstag, führte Hans Jörg Maurer 13 Freunde unseres Radteams auf die Höhenrücken ob dem Bodensee in der Schweiz. Treffpunkt war Bahnhof Lustenau. Wir erlebten die wunderschönen Orte Au, Schachen, Obereggen, St. Anton, Wald, Rehetobel, Eggersried und Sulzberg. Im heimatlichen Gaißau angekommen feierten wir einen zünftigen „Einkehrschwung“ im Grenzkiosk. Die dargebotenen Spezialitäten und die Bedienung waren dort echt super!

Johanns romantische Seentour

Am Montag, dem 5. August 2019 herrschte wunderbares Radausflugswetter. Dies nützten 21 Freunde des Radteam perpedales. Sie trafen sich um 09:00 Uhr am Schiffshafen in Bregenz und wurden von Johann Riedmann aus Lauterach herzlich empfangen. Er ist unser Spezialist für romantische Radwegrouten am Bodensee und im Allgäu. Insgesamt wurden 12 Seen erreicht! Zur Mittagspause waren wir im Gasthof „Hopfendolde“ in Wildpoltsweiler. Hier wurden wir ausgezeichnet bewirtet, alle waren sehr zufrieden. Den stimmig schönen Radtag ließen wir im Yachthafen in Lindau-Zech ausklingen!

Auf nahezu unbekannten Wegen perpedales im Westallgäu

Unsere Radtour am 29. Juli 2019 war mit 13 Teilnehmern fein besetzt. Unter der Leitung von Hans Jörg Maurer radelten wir 85 Kilometer mit knapp 700 Höhenmetern! Folgende Orte mit ihren Radwegen, beginnend vom Schiffshafen in Bregenz aus, fanden wir total begeisternd: Hergatz,  Maria Thann, Heimenkirch und Röthenbach. In Simmerberg machten wir Mittagspause. Weiter ging es nach Oberreute und Sulzberg. Hier machten wir Kaffeepause im „Alpenblick“. Über Doren, Weissachbrücke, Kraftwerk Alberschwende gestalteten wir die Heimfahrt für jeden nach Bedarf. Das Wetter war perfekt! Die Teilnehmer waren begeistert ob der neuen Tour und dem wunderbarem Allgäu! 

Viele Radwege führen nach Neu Ravensburg und Tettnang

Unser Vorfahrer Johann Riedmann aus Lauterach überrascht uns immer wieder mit seinen mannigfachen Ortskenntnissen im süddeutschen Bodenseeraum. Am Montag, dem 15. Juli 2019 dachte er sich eine wunderschöne Route ab dem Schiffshafen Bregenz aus, die die 17 anwesenden Freunde des Radteams perpedales noch nicht so oft bewältigt haben. Wir sahen dabei die wunderschönen Orte Neu Ravensburg, Mindbuch, Haslach und Tettnang mit vielen Sehenswürdigkeiten. Das Wetter war nicht hochsommerlich und daher ideal zum Radfahren.

Regenfrei auf Radtour in der Schweiz

Das Wetter war uns hold am Montag, dem 08. Juli 2019! Wegen angesagter Regenfronten trafen sich nur 8 Teilnehmer an der angekündigten Tour in die Schweiz. Für viele andere war das Risiko ins Regenwetter zu geraten vielleicht zu hoch! Wir erlebten auf jeden Fall die70 Km und ca. 850 HM bei etwas kühlerem aber ansonsten herrlichem Radwetter. Wir starteten vom Bahnhof in Lustenau nach Walzenhausen, Lachen (das ist im Hinterland, abseits von den Hauptstraßen), weiter nach Wolfhalden, Heiden (hier machten wir eine Pause und hatten schönen Seeblick), Grub. Wohlbehalten kamen wir zum „5 Länderblick“, einem der schönsten Aussichtspunkte der Ostschweiz!  Richtig zum genießen war schließlich die wunderbare Abfahrt nach Eggersriet, Goldach, Gaissau und Höchst. Einkehr und Abschluss der besonderen Tour  gab es im „Cafe Schallert“ in Höchst. Vielen Dank an Hans Jörg Maurer, der die Tour wieder exzellent vorbereitete.  

Die „Tour ins Blaue“ war ein voller Erfolg!

Start für die „Tour ins Blaue“ war am 1. Juli 2019 der Bahnhof Dornbirn. Dort wurde auf Grund der Wetterlage und der bereits herrschenden Hitze entschieden wohin es geht. Die 12 anwesenden Freunde unseres Teams wurden von Hans Jörg Maurer auf folgenden Wegen begleitet: 5o km – 960 Hm – Alberschwende, Lorenapass (teils schattig, Egg. Hier gab´s den ersten Einkehrschwung! Retour:  Alte Bregenzer  Achtrasse entlang zum Kraftwerk Alberschwende, Buch, Wolfurt. Dort verabschiedeten wir uns beim „Ko

libri“ mit wohlverdientem Eis.