10 Jahre Radteam perpedales – eine Ära endet!

Das neue Jahr 2020, in das hoffentlich alle Freunde des Radteam perpedales gut eingetaucht sind, bringt eine Veränderung mit sich. Meine Verantwortlichkeit beim vor 10 Jahren gegründeten Freundeskreis endet mit Jahresbeginn und die Homepage wird demnächst stillgelegt! 

Im Jahre 2005 übernahm ich im Pensionistenverband Vorarlberg die bestehende Radgruppe und konnte sie zu einer stolz großen Interessentschaft aufbauen. 2010 legte der damalige Verbandspräsident keinen Wert mehr auf meine Mitarbeit und ich zog mich anstandslos zurück. Überrascht wurde ich dabei von der Solidarität einer großen Zahl an Frauen und Männern, die mit mir weiter machen wollten und somit schlug die Geburtsstunde eines Partei- und verbandsunabhängigen Freundeskreises, den wir Radteam perpedales tauften. Es war ein wunderschönes Jahrzehnt mit gemeinsamen Radausfahrten, Radurlauben und ersatzweisen Wanderungen in der Winterszeit. Bemerkenswert war dabei das Interesse vieler, nicht nur Kilometer abzuspulen, sondern dabei auch Kultur, Geselligkeit und Freundschaften zu pflegen. Wir arbeiteten mit der Aktion „Sichere Gemeinden“ zusammen, mit denen wir Radsicherheit übten und immer auf beste Ausrüstung und Bekleidung samt Helm Wert legten. Gravierend war die Zeit der Umstellung auf E-Bikes. Innerhalb von zwei Jahren hatte sich die Mehrheit unserer Gruppe auf die E-Mobilität umgestellt. Dadurch konnten wir den Radius unserer Ausfahrten weit ausdehnen obwohl sich unsere Leistungsfähigkeit infolge des Älterwerdens und so mancherlei kleinerer Beschwerden langsam und fast unbemerkt verminderte.

Nun gebe ich meinen Rückzug als Teamchefin bekannt. Mein von Herzen kommender Dank gilt allen, die mir in den 15 Jahren stets zur Seite standen. Ein großes Team an Vorfahrern und Wanderführern, alles SportlerInnen-Herzen der ersten Stunde, die mir bis heute nahe stehen und allen, die erst in den letzten Jahren zu uns gestoßen sind, bin ich weiterhin sehr verbunden!
Liebe Grüße!
Eure HELGA WÜSTNER

Zu Weihnachten überraschte mich Teamkollegin Maria Lintner mit einem sehr netten „Bsüchle“ bei mir daheim und überreichte mir im Namen vieler ein wirklich nettes Präsent. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken!