September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv

Schlagwörter

Einladung zur letzten Radtour der Saison 2017: “Herbstlicher Bodensee”

Bildergebnis für BregenzBildergebnis für EriskirchBildergebnis für friedrichshafen altstadt

Letzte Radtour der Saison 2017:

“Herbstlicher Bodensee”

Montag, 25. September 2017

Start pünktlich um 10:00 Uhr am Hafen in Bregenz mit Zielort: Friedrichshafen!

Vorfahrer: Sigrid Dorner, Dornbirn und Johann Riedmann, Lauterach

„Tour vom Hofsteig nach Lustenau“

dsc04822Das einzige Sonnenfenster der ganzen Woche erwischten wir ausgerechnet an unserem geplanten Radausflug am 18. September 2017 „vom Hofsteig ins Rheintal nach Lustenau!“ Treffpunkt des Radteams per pedales war vor der Kirche in Wolfurt. Über das Dorfzentrum der Hofsteiggemeinde Buch ging es nach Alberschwende, dem Achrain hinab ins Rheintal. Im bestens geführten Gasthaus „Am Rohr“ in Lustenau wurde vergnüglich Abschluss des wunderschönen Radtages gefeiert. Die Vorfahrer, Leopold Hrach aus Lauterach und Toni Wilburger aus Dornbirn, waren ob der gelungenen Radtour voll des Lobes für alle Mitwirkenden!

Herbstauftakt-Tour im Rheintal

dsc_0018-5Wir erwischten am Montag, dem 11. September 2017 ein Sonnenfenster überm Ländle das für unsere Herbstauftakt-Tour im Rheintal wie gemacht schien. Die große Gruppe wurde aufgeteilt in Rennradler, angeführt von Johann Riedmann aus Lauterach und in die Tourenradler, angeführt von Sigrid Dorner aus Dornbirn. Ausgehend vom Bregenzer Schiffshafen sahen wir auf unserer Ausfahrt ins Rheintal folgende Orte: Kennelbach-Wolfurt-Dornbirn-Oberklien-Hohenems-Götzis-St. Arbogast-Sulz und Rankweil. Mittagspause machten wir im legendären Restaurant „Flax“ in Brederis. Drohende Regenwolken einer aus der Schweiz heranziehenden Kaltfront ließen erahnen, dass wir gegen 16 Uhr regenfrei daheim sein sollten, was auch allen gelang.

Rad-Team per pedales auf Herbstwanderung im Großwalsertal

dsc_0093Am Freitag, dem 8. September war es so weit! Das Gasthaus Bad Rothenbrunnen, ein altes Kurhaus errichtet im Jahr 1834, mit seinem Gastgarten, einer kleinen Kapelle und einem Springbrunnen ist ein Ort, an dem die Zeit einfach stehengeblieben zu sein scheint, war Ziel unserer ersten großen Wanderung. Früher wurde hier einmal dank des eisenhaltigen, rötlich gefärbten Wassers des Matonabachs, dessen Quelle man ganz in der Nähe des Gasthauses besuchen kann, fleißig „gekurt“.  Das Gasthaus ist ausgangs- und Endpunkt für eine Vielzahl größerer und kleinerer Wanderungen. Für den Freundeskreis Radteam per pedales beginnt nun wieder die Wanderzeit als Ersatz für die witterungsbedingt nicht mehr möglichen Radtouren. Sigrid Dorner und Toni Wilburger aus Dornbirn  führten uns von Thüringen aus ins Großwalsertal. Alle Teilnehmer kamen dorthin und weiter mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Herrliches Wanderwetter ließ uns freien Blick auf alle Naturschönheiten des Biosphärenparks. Buchboden war unser letzter Einkehrschwung ehe uns Bus und Bahn  wohlbehalten in unsere Heimatorte brachten.

Rad-Team per pedales auf Tour im Klostertal

dsc_0046-5Mit Ankunft am frühen Vormittag des 4. September 2017 am Bahnhof in Bludenz  waren 13 Freunde des Radteams per pedales startklar für die Tour ins Klostertal. Angeführt von Hansjörg Maurer genoss die sportliche Gruppe die schöne Landschaft und die gepflegten Radwege bei ausgesprochen herrlichem Radwetter. In „Albrecht´s Brotwerkstatt“ in Klösterle wurde Mittagsrast eingelegt wo alle vorzüglich bewirtet wurden! Einige in der Gruppe ließen es sich schließlich nicht nehmen, die Heimfahrt zur Gänze mit dem Rad zu bewältigen. Der Rest der Gruppe nützte dann doch die S-Bahn der ÖBB.

Vom Vorderbregenzerwald ins Allgäu

1Am 28. August machte sich unser Freundeskreis Radteam per pedales mit 2 Gruppen und unterschiedlichen Startpunkten auf die anspruchsvolle Tour nach Simmerberg im Allgäu. Unter der Führung von Ingrid Sonderegger starteten die Rennradler ab der Franz-Ritter-Kreuzung in Bregenz über die Langenerstraße  nach Weiler, Simmerberg und Oberstaufen im Allgäu. Tourenradler und E-Biker starteten, angeführt von Hansjörg Maurer, vom Bahnhof Dornbirn über den Achrain, Kraftwerk Alberschwende nach Doren und weiter über Hermannsberg, Oberreute nach Simmerberg. Mittagsrast erlebten die einen in der „Post“ in Weiler und die größere Gruppe verbrachte einige Zeit in der urigen Braugaststätte in Simmerberg. Tolle Abfahrten in Richtung Heimat versöhnte alle nach doch einigen Anstrengungen bei den Höhenmetern bei sehr angenehmen Witterungsbedingungen.  

Barockstraße – Radtour nach Markdorf

dsc04736Erstmals besuchte unser Freundeskreis am Montag, dem 21. August 2018 Markdorf im Bodenseekreis. Markant am Fuße des Gehrenbergs liegt Markdorf, eine malerische alte Residenzstadt der Fürstbischöfe zu Konstanz, die mit der historischen Kernstadt und dem Bischofschloss mittelalterliches Flair vermittelt. Der Geschichte dieser Region begegnet man hier auf Schritt und Tritt. Historische Gebäude wie das Untertor, das Obertor, die Mauritiuskapelle aus dem 15. Jh. und der Hexenturm mit dem markanten Staffelgiebel sind charakteristische Wahrzeichen der Stadt. Die 21 Teilnehmer(innen) unserer beiden Gruppen, angeführt von Johann Riedmann und Hansjörg Maurer, waren tief beeindruckt von der vielen von uns unbekannten Stadt, die Vorarlberg doch so nahe liegt! Der frühherbstliche Tag war geeignet die Pracht des Obst- und Weinanbaus sowie der ausgedehnten Hopfenplantagen, die kurz vor der Ernte stehen, ebenso zu genießen wie die Annehmlichkeiten der Schwäbischen Küche! Start war in Lindau.  Den Rückweg gestalteten wir über den Flughafen Friedrichshafen und Wasserburg ins Ländle.

Rad-Tour ins Appenzell und Kanton St. Gallen

dsc_0041-4Eine anspruchsvolle Radtour ins Appenzell und in den Kanton St. Gallen starteten 16 Freunde des Radteam per pedales am sonnigen Montag, dem 14. August 2017. Leopold Hrach aus Lauterach übernahm die Rennradgruppe und Hansjörg Maurer aus Lustenau führte alle die entweder mit herkömmlichen Rad oder E-Bike zum Treffpunkt, dem Zollamt Hohenems, kamen. Die „Knotenkapelle” und der Montlinger Schwamm war das Einfallstor ins Appenzell. Wir kamen über Eggerstanden ins einzigartige Dorf Appenzell, weiter zur Schaukäserei Stein (Kaffeepause) und überquerten die imposanten Radwegeverbindungen über den Gebirgsfluss Sitter, die Haggen- und die Autobahnbrücke. Über Engelburg, Wittenbach, Berg und Goldach kamen wir wohlbehalten nach Gaißau. In der dortigen Pizzeria „Panorama“ stärkten wir uns nach fast sechsstündiger Radfahrt, ca. 100 Km und 1000 Höhenmeter.

„Drei-Länder-Radtour“

dsc04579Wegen der hochsommerlichen Hitzewelle entschied Teamchefin Helga Wüstner und ihr Vorfahrerteam Siegrid Dorner, Anton Wilburger und Günter Nachbaur am Montag, dem 07. August eine leichte Radtour zu starten. Treffpunkt war frühmorgens der Bahnhof Rankweil. Selbstverständlich kamen die weiter Entfernten der insgesamt 29 Teilnehmer(innen) mit der S-Bahn nach Rankweil. Startend im “Ländle” besuchten wir das benachbarte Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz! Über Feldkirch, Vaduz und Buchs gelangte man zum idyllisch gelegenen Ort Werdenberg mit seinem wunderschönen See und gleichnamigen Schloss. Sie luden regelrecht zum Verweilen ein.  Über Sennwald, dem Rhein entlang, kamen alle wohlbehalten in Brederis an. Im dortigen Golfclub „Montfort“ wurden wir mit sehr schönem Mittagsbüfett verwöhnt. Der gemütliche Radtag fand somit einen harmonischen Abschluss.

„Bodensee rund um“

dsc_0053-5Regen war am 31. Juli in der Bodenseeregion keiner angesagt. Dennoch erwischte er uns auf Höhe Romanshorn und zwang uns zu einer kurzen Unterbrechung. Mit 26 Radler(innen) unseres Freundeskreises Radteam per pedales starteten Ingrid Sonderegger, Hansjörg Maurer und Johann Riedmann als Vorausfahrer von drei Gruppen die beliebte Tour am Bodensee um 09:00 Uhr ab Grenzübergang Gaißau. Zwischenaufenthalte gab es in Arbon und in Konstanz. Mit der Fähre überquerten wir mühelos den See nach Meersburg. Im lieblichen Weinstädtchen selbst und umliegenden Orten  war die Mittagspause ausgiebig zu genießen. Der größte Teil der Gruppe machte sich auf den Rückweg entlang des Deutschen Ufers. Teamchefin Helga Wüstner begleitete die „Genießer“ per Kursschiff „Vorarlberg“ ab Hafen Meersburg zurück in die Heimat.