Januar 2018
M D M D F S S
     
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archiv

Schlagwörter

Wandern und Radfahren mit dem Team per pedeales 2018

Für das neue Jahr 2018 wurde wieder ein schönes und abwechslungsreiches Programm durch unser Team per pedales erarbeitet. Wir bitten um Beachtung, dass wir auf den 14-Tages-Rhytmus umgestellt haben und sich auf Grund der Witterung auch Änderungen und Verschiebungen ergeben können.  Klick hierher: programmreihung-2018

Nächste Wanderung: Montag, 22. Jänner 2018 in Götzis!

Bildergebnis für Götzis alte KircheBildergebnis für Götzis St. ArbogastBildergebnis für Götzis Meschacher KircheBildergebnis für Götzis unterer BergBildergebnis für Götzis St. Ulrich

Montag, 22. Jänner 2018:

Wanderung mit Renate Kogoj: Götzis, Alte Kirche – St. Arbogast – Meschacher Kirche – Unterer Berg – Pfarrkirche St. Ulrich. Bei allen fünf Kirchen die wir bei dieser Wanderung besuchen, haben wir einen einheimischen Begleiter!

Treffpunkt am Bahnhof Götzis um 09:45 Uhr nur bei regenfreiem Wetter!

Zugankünfte in Götzis: 09:10 Uhr REX oder 09:14 Uhr S-Bahn ab Bahnhof Bregenz / 09:17 Uhr REX oder 09:30 Uhr S-Bahn ab Bahnhof Feldkirch

Neujahrswanderung von Sulzberg nach Oberstaufen

dsc_0018-5Bestes Wanderwetter war uns beim ersten Zusammentreffen zur Neujahrswanderung am 8. Jänner 2018 beschieden. Alle 20 Wanderer, knapp ein Drittel unseres Freundeskreises, kamen mit den Landbussen nach Sulzberg.  Hansjörg Maurer führte über die Parzellen Guggeien und Hermannsberg, wo uns eine überwältigend schöne Fernsicht auf die umliegende Bergwelt empfing und wir kurze Rast in der Hl. Theresienkapelle machten. Mit ihm kamen wir wohlbehalten an die Bundesgrenze zum Eibelesee. Kurze Jausenpause machten wir an der früheren Eibelesmühle und dem dortigen wuchtigen Wasserfall. In der Folge wanderten wir der smaragdgrünen Weissach entlang hinauf nach Oberstaufen. Die Wegeverhältnisse waren unterschiedlich. Einmal wateten wir im frühlingsweichen Schnee, sahen die ersten Palmkätzchen und mussten uns nicht vor eisigen Stellen in acht nehmen. Nach einem kurzen Rundgang in Oberstaufen, vorbei am Antiquitätenladen von Wolfgang Pauritsch („Bares für Rares), gab’s in der Dorfmetzgerei deftige Brotzeit. Mit dem Landbus 29 kamen alle wieder zurück in den Bregenzerwald.